Navigation
Malteser Haan/Hilden

Das schlimmste wird geübt.

20.09.2016

Feuerwehr, Deutsches Rotes Kreuz und Malteser Hilfsdienst haben heute Abend auf dem Neuen Markt ein Einsatzkonzept zur Kirmes geübt. Dabei wurde davon ausgegangen, dass durch den Defekt einer Gondel an einem Fahrgeschäft 23 Menschen verletzt wurden. Die Übung wurde unterstützt von der Polizei und der Feuerwehr Hilden mit ihrem Einsatzleitwagen. Auch der ärztliche Leiter des Rettungsdienstes im Kreis Mettmann wirkte als Leitender Notarzt mit. Die Erkenntnisse wurden noch vor Ort ausgewertet und fließen in das Einsatzkonzept zur Kirmes ein. Vielen Dank an die Kollegen aus Ratingen für die verfügungstellung ihres RTW´s und Langenfeld für die Personelle und Fahrzeug unterstützung.

Sie haben Interesse etwas gutes zu tun?

Online spenden

Interesse an einer Mitgliedschaft?

Weitere Informationen

Unser Spendenkonto: Malteser Hilfsdienst e.V.  |  Pax-Bank  |  IBAN: DE24370601930105050011  |  BIC / S.W.I.F.T: GENODED1PAX