Navigation
Malteser Haan/Hilden

Ein Wort zu Weihnachten

24.12.2016

"Es begab sich aber zu der Zeit, dass ein Gebot von dem Kaiser Augustus ausging, dass alle Welt geschätzt würde."

Ja genau So beginnt die Weihnachtsgeschichte jedes Jahr aufs neue, aber jedes Jahr ist nicht wie jedes Jahr. Vor allem nicht nach dem Anschlag von Berlin. Es gibt jedes Jahr neue Herausforderungen und Abschiede.
Aber das Weihnachtsfest erinnert uns daran, was vor langer Zeit passiert ist. Leider nutzen einige wenige Personen das aus, um Ihre Propaganda zu verbrei...ten. Dieses hat nichts mit Glaube zu tun.
Ganz im Gegenteil, das ist Terror und Gewalt die keine Glaubensausrichtung vertritt.

"Und sie gebar ihren ersten Sohn und wickelte ihn in Windeln und legte ihn in eine Krippe; denn sie hatten sonst keinen Raum in der Herberge."

Ja auch das haben wir dieses Jahr wieder erlebt. Viele tausend Flüchtlinge haben den Weg nach Deutschland gesucht.
Ja es ist in unserer Gesellschaft zu einem Problem geworden, Menschen eine Herberge zu geben.
Es ist halt einfach zu sagen, das Sie uns Platz wegnehmen, als das Sie einen Platz in unserer Gesellschaft in unserer Mitte bekommen.
Wir sollten auch nicht alle Flüchtlinge über einen Kamm kehren.
Machen wir uns bitte nichts vor, wer Unruhe und Gewalt stiften will, der kann das auch tun, auch wenn er kein Flüchtling ist.
Wir haben in unserer Notunterkünften vielen Flüchtlingen ein Dach geboten. Und jeder der sich so eine Unterkunft mal angesehen hat, weis wie man dort Gelebt hat.
Ich finde es gut, das Sich immer noch Menschen finden die anderen eine Herberge geben, oder für andere Menschen da sind.
Wir zolle Respekt und Anerkennung für die Leistung aller derer, die sich um andere Kümmern.
Sei es die Krankenschwester / der Pfleger, die in vielen Altenheimen/Krankenhäusern Ihren Dienst verrichten, sei es der Feuerwehrmann der Tag täglich für uns da ist und der ggf. für uns durchs Feuer geht, sei es die Rettungskräfte die um das Leben von anderen kämpfen und die viele andere die hier nicht Erwähnt sind.
Aber auch die vielen Ehrenamtlichen die sich 365 Tage im Jahr engagieren.

Das nenne ich Verantwortung zu übernehmen, und für die Gesellschaft da sein.

Gerade an diesen Tagen sollten wir an die Menschen denken die durch Terror und Krieg ihr leben gelassen haben.
Aber auch an dieses Denken, die sich immer noch auf der Flucht befinden.

Wir wünsche Euch trotz allem, ein gesegnetes Weihnachtsfest und einen guten Rusch ins Jahr 2017.

Die Ortsleitung aus Haan / Hilden

Sie haben Interesse etwas gutes zu tun?

Online spenden

Interesse an einer Mitgliedschaft?

Weitere Informationen

Unser Spendenkonto: Malteser Hilfsdienst e.V.  |  Pax-Bank  |  IBAN: DE24370601930105050011  |  BIC / S.W.I.F.T: GENODED1PAX